20. September 2013

25B-NBOMe verkauft als LSD

Checkit! hat Ende August einen vermeintlichen LSD-Trip („Hofmann“) getestet, der neben Amphetamin und MDMA Spuren auch zwei unbekannte Substanzen enthielt. Die Nachanalyse hat ergeben, dass es sich bei einer dieser unbekannten Substanzen um die neue psychoaktive Substanz 25B-NBOMe handelt. Zu Beginn  diesen Jahres haben wir bereits als LSD verkaufte „Hofmann“ – Trips  getestet, die statt LSD eine ähnliche neue synthetische Substanz – nämlich 25I-NBOMe –  enthielten. Mehr Infos dazu findest du hier.

25B-NBOMe zählt zur Gruppe der Phenethylaminen (wie z.B. auch Amphetamin und MDMA) und ist ein Derivat von 2C-B. Es hat eine stark halluzinogene Wirkung und ist noch sehr wenig  erforscht. UserInnen-Berichten zu folge tritt die Wirkung bereits in sehr geringen Mengen auf (Mikrogramm-Bereich!), was eine Dosierung schwierig macht und das Risiko für Überdosierungen erhöht. Phenethylamine wirken sehr stark auf das Herz-Kreislauf-System, wodurch Überdosierungen auch auf körperlicher Ebene bedrohliche Konsequenzen haben können. 25B-NBOMe hat eine gefäßverengende Wirkung, was besonders  bei hohen Dosen eine Gefahr darstellen kann (erhöhte Herzfrequenz, Erhöhung der Körpertemperatur sowie Blutdrucksteigerung). Durch die Kombination mit anderen Substanzen können außerdem Wechselwirkungen auftreten, die das Risiko für negative Effekte und/oder Überdosierungen erhöhen.

Wenn Du Dich trotz gesundheitlicher und rechtlicher Risiken zum Konsum von synthetischen Substanzen entschließt, lass deine Substanzen wenn möglich testen. Termine findest du hier. Falls das nicht möglich ist, teste vorsichtig  an und warte die Wirkung ab!

Wir nutzen Cookies um unsere Website nutzerfreundlich, sicher und effektiv zu gestalten. Wenn Sie auf dieser Webseite weiterlesen, erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden.