21. März 2012

PMA Warnungen März 2012

Wie schon in unserem letzten Warnungs-Beitrag berichtet, haben wir am 16./17. März insgesamt 12 Stück als Ecstasy verkaufte Pillen analysiert, die anstelle des Wirkstoffs MDMA unter anderem die gesundheitlich besonders bedenkliche Substanz PMA (Paramethoxyamphetamin) enthielten. Fotos der analysierten Pillen sowie genaue Informationen zu den analysierten Pillen und deren weiteren Inhaltsstoffen findest du hier.

!!!Aufgrund der Vielzahl an Substanzen UND dem enthaltenen Wirkstoff PMA besteht ein erhöhtes Risiko für lebensgefährliche Vergiftungen!!!!

Laut unseren Informationen dürften weitere dieser Pillen im Umlauf sein.
Wir raten daher dringend vom Konsum von ungetesteten Substanzen ab !!!

 

Wir nutzen Cookies um unsere Website nutzerfreundlich, sicher und effektiv zu gestalten. Wenn Sie auf dieser Webseite weiterlesen, erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden.