Ende August / Anfang September 2022 haben wir eine Reihe an gesundheitlich besonders bedenklichen Substanzen getestet. Zwei als Ecstasy zur Analyse gebrachten Tabletten enthielten statt dem erwarteten MDMA eine Mischung aus Amphetamin und Koffein. Eine weitere Ecstasy-Tablette wies die synthetischen Cathinone Clophedron (3-CMC) und iso-3-CMC sowie zwei unbekannte Substanzen auf. In einem als 2C-B zur Analyse gebrachten Pulver wurden Methaqualon, Etaqualon sowie zwei weitere unbekannte Substanzen nachgewiesen.

Im Folgenden werden alle Proben, die seit den letzten Warnungen bis heute von checkit! analysiert und als hoch dosiert, unerwartet oder gesundheitlich besonders bedenklich eingestuft wurden, detailliert dargestellt: Aktuelle Warnungen KW 37-2022

 

Wir nutzen Cookies um unsere Website nutzerfreundlich, sicher und effektiv zu gestalten. Wenn Sie auf dieser Webseite weiterlesen, erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden.