Im Januar 2022 haben wir eine Reihe an gesundheitlich besonders bedenklichen Substanzen getestet. Ein als Etizolam abgegebenes Pulver enthielt das lang wirkende Benzodiazepin Flubromazepam. In einer als Methamphetamin abgegebenen Probe wurde stattdessen das Phenethylamin 2C-B nachgewiesen.

Im Folgenden werden alle Proben, die seit den letzten Warnungen bis heute von checkit! analysiert und als hoch dosiert, unerwartet oder gesundheitlich besonders bedenklich eingestuft wurden, detailliert dargestellt: Aktuelle Warnungen KW 3-2022

Wir nutzen Cookies um unsere Website nutzerfreundlich, sicher und effektiv zu gestalten. Wenn Sie auf dieser Webseite weiterlesen, erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden.